Konfliktmineralien

Was sind "Konfliktmineralien"?

Africa Unter dem Begriff „Konfliktmineralien“ versteht man die Rohstoffe Tantal, Zinn, Gold und Wolfram, wenn ihre Gewinnung und der Handel mit diesen Rohstoffen zur Finanzierung oder anderweitigen Unterstützung bewaffneter Gruppen in der DR Kongo oder ihren Nachbarstaaten (Angola, Burundi, Republik Kongo, Ruanda, Sambia, Sudan, Tansania, Uganda, Zentralafrikanische Republik) beitragen.

Dieser Begriff wird in den US-Amerikanischen Gesetzen in Section 1502 dem Dodd-Frank Act definiert.  Er beinhaltet Offenlegungs- und Berichtspflichten für US-börsennotierte Unternehmen bezüglich der Verwendung dieser vier Rohstoffe.  Danach müssen Unternehmen, die nach dem US-amerikanischen Gesetz über den Handel mit Wertpapieren berichtspflichtig sind, jährlich offenlegen, ob diese Konfliktmineralien für die Herstellung oder Funktion ihrer Produkte notwendig sind und ob sie aus der DR Kongo oder ihren Nachbarstaaten stammen.

Das Europäische Parlament entwickelt zur Zeit die Gesetzgebung hinsichtlich dieser Chemikalien.  In Mai 2015, mit einer Stimme von 343 Stimmen zu 331, mit 9 Enthaltungen, entschied sich das Parlament dafür, die Position der ersten Lesung nicht zu schließen und in informelle Gespräche mit den EU-Mitgliedstaaten einzutreten, um Konsens über die Endversion des Gesetzes zu suchen.

Was ist der Zweck dieses Gesetzes?

Ziel dieser Regelung ist die Unterbindung der Finanzierung bewaffneter Gruppen in der DR Kongo durch Rohstoffgewinnung und -handel.  Hintergrund hierfür sind anhaltende Konflikte insbesondere in Regionen im Osten der DR Kongo, die erhebliche nachteilige Auswirkungen auf die dort lebende Bevölkerung und eine prekäre humanitäre Situation zur Folge haben.

Section 1502 des Dodd-Frank Act untersagt die Verwendung von Konfliktmineralien nicht.  Die Regelung soll aber faktisch dazu führen, dass Unternehmen mit den von ihnen verwendeten Rohstoffen keine bewaffneten Konflikte finanzieren, um kein Reputationsrisiko einzugehen.

Grundsatz der Comtec Crystals Group

Die Comtec Crystals Group verpflichtet sich dazu, in seinen Produkten nur Materialien von sozial- und umweltverantwortlichen Lieferanten zu benutzen. Das beinhaltet auch die Befolgung der Konfliktmineralen- Melderegeln, wie im Dodd-Frank Wall Street Reform and Consumer Protection Act, Section 1502 definiert. Unsere Produkte enthalten keine Konfliktmineralien. Wir ermuntern unsere Kunden dazu, auch sich an diesem Standard zu halten.

Welche Pflicht hat Comtec Crystals?

Als Hersteller / Zulieferer von Quarzen und Oszillatoren, ist Comtec verflichtet, seine Kunden auf Wunsch über die Verwendung von Konfliktmineralien zu berichten.

Wie kommt Comtec Crystals dieser Pflicht nach?

Comtec Crystals hat das standardisierte EICC-GeSI Conflict Minerals Reporting Template übernommen.
Dies ist eine kostenlose, standardisierte Vorlage für die Berichterstattung.  Sie wurde von der CFSI (Conflict-Free Sourcing Initiative) entwickelt und aktuell gehalten.  Diese Vorlage hat die Berichterstattung von Konfliktmineralien für alle Beteiligte erheblich vereinfacht..

Dieses Template hat sich weltweit etabiliert als eine "Norm" für Hersteller, Distributoren und Endverbraucher.

Wie bekommt man diesen Konfliktmineralien-Bericht von Comtec Crystals?

Ein einfaches, formloses email an unsere Fachabteilung "Chemie und Umwelt" genügt.
Senden Sie Ihre Bitte an djwolfram@comtec-crystals.com

Suche

Volltextsuche

Die Comtec Crystals Group